Tage der offenen Tür von Europäischen Fonds am 08.05.2014 in Wroclaw | Sanaero, ERGO Umweltinstitut GmbH

Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Beitritts Polens zur Europäischen Union hat das Ministerium für Infrastruktur und Entwicklung die Tage der offenen Tür der EU-Fonds initiiert und koordiniert. Auch das Institut für Meteorologie und Wasserwirtschaft- Staatliches Forschungszentrum Niederlassung in Wroclaw als Begünstigte des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung hat zu der Aktion seinen Beitrag geleistet. Am 08.Mai 2014 wurden ausgewählte Projekte mit Beteiligung des IMGW vorgestellt: das im Rahmen des Programms INTERREG IIIB CADSES realisierte Projekt HYDROCARE (hydrologischer Zyklus in den CADSES-Regionen), INTERREG IVC: CivPro (Regionalstrategien für die Gefahrenabwehr), SHARP (Sustainable Hydro Assessment and Groundwater Recharge Projects) sowie die Projekte im Rahmen des Operationellen Programms für grenzüberschreitende Zusammenarbeit Sachsen – Polen 2007-2013: SANAERO (Maßnahmen zur Überwachung und Sanierung von Altlasten), NEYMO (Lausitzer Neiße – hydrologische und klimatische Modellierung: Analyse und Prognose) und KPLAPS (Klimaänderungen, Luftverschmutzung und Überschreitung von zulässigen Werten im Grenzraum Polen- Sachsen). Die Ziele, Aufgaben und Ergebnisse der Projekte wurden mittels multimedialer Präsentationen vorgestellt. Dabei wurden auch die Promotionsmaterialien, wie Handbücher, Broschüren, Flyer und Newsletter verteilt. In Bezug auf das Projekt SANAERO wurde zudem „Deutsch-Polnisches theoretisch-methodisches Handbuch zur Erstellung eines Erkundungssystems von kontaminierten Gebieten“ vorgestellt. Die Mitarbeiter haben Auskunft zu den projektrelevanten Fragestellungen (z.B. die Projektakquise und Abrechnung der Fördermittel) sowie zu den Maßnahmen des Instituts im Bereich der Wasserwirtschaft, Hydrologie, Klimatologie und Umweltschutz, erteilt.

Iwona Zdralewicz, Agnieszka Kolanek